Freitag, 19. Mai 2017

Wenn ich tanzen will...

…dann tanz ich so wie´s mir gefällt.
Ich allein bestimm die Stunde,
Ich allein wähl die Musik.
Wenn ich tanzen will,
dann tanze ich auf meine ganz besondre Art
am Rand des Abgrunds,
oder nur in deinem Blick.
(aus dem Musical Elisabeth)

Musik und Tanz haben mich, soweit ich denken kann, schon mein ganzes Leben begleitet.
Obwohl der Gesang nur für die eigene Nasszelle reicht und auch die Profi-Tanzkarriere irgendwie ins Stocken geraten ist, tue ich beides mit sehr viel Leidenschaft!
Die Wirkung, die manche Lieder haben, ist fast wie Magie!
Manchmal motivierend und aufputschend oder melancholisch und traurig. Aber immer berühren diese das Herz. 
Und dann gibt es diese Lieder, die so stark mit der Seele „verankert“ sind, dass es fast wehtut, wenn man sie hört und man versucht ist, die Stille zu wählen…
Sich nach Musik zu bewegen, die das Herz berührt, 
ist wohl mit die schönste Art der Körpersprache.
Und manchmal tanze ich im Kleinen...mit dem Stift auf dem Papier...
Zählt das wohl als kreatives Projekt ? *augenzwinker*
Welches Lied ich hier „getanzt“ habe, verrate ich nicht.
Aber mein heutiger Musiktip:
„Run“ von Snow Patrol. (Ist übrigens im Original von denen und nicht von Leona Lewis *schmunzel*)

Liebe Grüße ins Wochenende
Tanja 


Kommentare:

  1. Hallo Tanja,
    hast du schon mal die Einlinienzeichnungen von Picasso gesehen? Dein Werk erinnert mich gerade daran... Ich hab sowas auch mal mit Grundschülern im Kunstunterricht zu Musik gemacht.
    Ich finde es cool, dass du den Stift tanzen lässt!
    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Ich drück dich ganz doll😊 und tanze mit dir in Gedanken 😉
    GLG nach nebenan 😘
    Simone

    AntwortenLöschen